Nominierung von Norbert Bude ein großer Erfolg

Zu: Nominierung Norbert Bude

Nominierung von Norbert Bude ein großer Erfolg

Die Kaiser-Friedrich-Halle war mit über 600 Besuchern des Nominierungskonvents gefüllt. Bevor das formale Verfahren zur Nominierung von Norbert Bude zum Oberbürgermeisterkandidaten der SPD durchgeführt wurde, nutzten die Menschen die Zeit zum Gespräch.

SPD-Fraktionsvorsitzender und Wahlkampfleiter Lothar Beine: „Dies war eine Veranstaltung ganz nach dem Geschmack von Norbert Bude und der Teilnehmer. Die Kampagne von Norbert Bude und der SPD läuft unter der Überschrift:

Mit den Menschen – Gemeinsam für unsere Stadt.

Die Veranstaltung machte deutlich, dass Norbert Bude als Oberbürgermeister in der Bevölkerung eine hohe Akzeptanz hat und authentisch ist.“

Erstmals durften nicht nur alle Parteimitglieder in einer Vollversammlung den Oberbürgermeister-Kandidaten wählen. Viele aktive Menschen in dieser Stadt hatte Norbert Bude persönlich eingeladen. Er nutzte diese Gelegenheit auch zum Dank für das von diesen Bürgern geleistete ehrenamtliche Engagement. Ein buntes Programm beim Nominierungskonvent wurde geboten: Walter Maaßen mit seiner Borderland Jazzband, SPD Frauenkabarett-Gruppe Famm Fatall und die Moderation durch Günter vom Dorp sorgten für einen runden Abend.

In einer beherzten Rede machte Norbert Bude deutlich, dass ihm das Amt als Oberbürgermeister Spaß macht und viele Projekte längst nicht abgeschlossen sind. Es gilt Mönchengladbach für die Zukunft fit zu machen, ohne dabei die soziale Balance zu verlieren. Moderne und Tradition sind in Mönchengladbach kein Widerspruch. Mönchengladbach muss durch gute Bildungs- und Betreuungsangebote für junge Familien eine erste Adresse werden. Norbert Bude erhielt für seine klaren Worte viel Beifall.

Lothar Beine: „Die eigentliche Wahl sorgte dann für keine Überraschung. 247 (96,5 %) der anwesenden Mönchengladbacher SPD-Mitglieder votierten für eine weitere Kandidatur von Norbert Bude. Er soll als sozialdemokratischer Oberbürgermeister seine gute Arbeit für unsere Stadt fortsetzen.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: