Mitgliederversammlung: Monika Berten einstimmig für Bundestagswahlkreis Mönchengladbach nominiert

Auf der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Neuwerk wurde die Ratsfrau Monika Berten einstimmig aufgefordert, sich um die Kandidatur zum Bundestag zu bewerben.
Das Mitglied der Bezirksvertretung Ost Detlev Schmitz begründet den Antrag der SPD-Mitgliederversammlung: „Die seit vielen Jahren aktive SPD-Politikerin hat die nötige Kompetenz und das Durchsetzungsvermögen Schwerpunkte und Inhalte sozialdemokratischer Politik umzusetzen.“

Die leitende Pflegekraft in der Kinderklinik des Krankenhauses Neuwerk sieht die Sozial- und Gesundheitspolitik sowie die Jugendhilfe in der Stadt als ihre Themenschwerpunkte.

Als langjährige Vorsitzende dieser beiden Ausschüsse sind ihr beide Politikfelder eine Herzensangelegenheit und so räumt sie als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Ratsfraktion diesen Themenkomplexen innerhalb der Ratsfraktion den aus ihrer Sicht nötigen Stellenwert ein.

Ihr Einsatz für die Themen Gesundheit und Soziales setzt sich auf überregionaler Ebene konsequent in der Landschaftsversammlung Rheinland fort.

Als sozialpolitische Sprecherin in der SPD- Fraktion in der Landschaftsversammlung Rheinland ist das Thema Inklusion, das heißt die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung von Anfang an, zur Zeit eines ihrer Hauptarbeitsgebiete über das sie auf der Mitgliederversammlung referierte.

Im Gesundheitsbereich ist sie als Vorsitzende des Krankenhausausschusses für die Region Mönchengladbach – Viersen federführend tätig. Sie trägt in diesen Bereich die Mitverantwortung für 974 voll- und teilstationäre Betten.

„Wir sind zuversichtlich, dass die SPD-Mönchengladbach unserem Vorschlag folgt und Monika Berten als Kandidatin für die Bundestagswahl 2013 aufstellt.“, sagt Philip Dziuba als Vorsitzender des Ortsvereins.