Webseite wird überarbeitet !

Die Webseiten des SPD OV Mönchengladbach-Neuwerk werden derzeit überarbeitet.

Baustelle         Wir bitten um ein wenig Geduld.

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Verkehrssituation in Neuwerk: SPD analysiert Handlungsbedarf

Hermann- Josef Krichel-Mäurer

Hermann- Josef Krichel-Mäurer beim Vortrag

Zufrieden zeigt sich die neue Vorsitzende der SPD Neuwerk, die Ratsfrau Andrea Koczelnik, nach einem ausführlichen Workshop am 31. Oktober. „Mit vielen engagierten SPD-Mitgliedern haben wir uns die Schwerpunkte in Neuwerk, Bettraht und Uedding genau angeschaut und erste Überlegungen angestellt, wie wir teilweise schon alt bekannte Probleme endlich lösen können.“

Auf der Agenda standen beispielsweise die Parksituation vor dem Krankenhaus, Bushaltestellen und verkehrsberuhigte Straßen. Gemeinsam mit Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer und dem Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktion Felix Heinrichs wurden die Ideen diskutiert und über Umsetzungsmöglichkeiten gesprochen. „Wir haben bewusst versucht, nicht möglichst große und kostspielige Vorschläge zu entwickeln. Manchmach hilft schon ein zusätzliches Schild oder ein Tempo-30-Zeichen auf der Straße. In den nächsten Monaten werden wir unsere Ideen mit den Menschen im Stadtteil diskutieren und nach Lösungen suchen, die auch realistisch umsetzbar und finanzierbar sind“, erklärt Andrea Koczelnik.

„Miteinander reden, gemeinsam Handlungsbedarf identifizieren und Lösungen suchen. Das kann nur im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern erklärt Andrea Koczelnik.gelingen. Es ist gut und richtig, wenn sich die SPD Neuwerk hier auf den Weg macht! Der neue Kurs wird zu Akzeptanz und guten Ergebnissen führen“, so Herman-Josef Krichel-Mäurer und Felix Heinrichs.

Gruppenfoto der Teilnehmer

Gruppenfoto der Teilnehmer

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Neuwahl beim SPD-Ortsverein Neuwerk

Nach dem Ausscheiden des Vorsitzenden des Ortsvereins der SPD in Neuwerk im Juni 2015 fand am 04.09.2015 eine Mitgliederversammlung zur Neuwahl des Vorsitzes statt. Mit großer Mehrheit wurde die SPD-Ratsfrau Andrea Koczelnik zur neuen Vorsitzenden des Ortsvereins gewählt.

Neben lokalen Themen wie z. B. die Verkehrssituation auf der Dünner Straße in Neuwerk und einem möglichen Weiterbau der Regiobahn S 28 durch das Naturschutzgebiet in der Donk, beschäftigte sich die Versammlung intensiv mit der aktuellen Flüchtlingssituation und brachte ihre Solidarität mit den Flüchtenden zum Ausdruck.

Außerdem wurde der kommende außerordentliche Parteitag vorbereitet. Zu den OV-Vorstandsitzungen sind auch alle interessierten Mitglieder eingeladen.

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Neuwerker Kandidaten gemeinsam mit dem Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer mit einem überzeugendem Votum für die Bezirksvertretungskandidatenliste gewählt

Mit einem beeindruckenden Votum von 100 Prozent Zustimmung wählten die Mitglieder der drei Mönchengladbacher SPD-Ortsvereine Giesenkirchen, Volksgarten und Neuwerk Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer auf Platz Eins der gemeinsamen Liste für die Wahl zur Bezirksvertretung Ost am 25. Mai 2014.

Zuvor berichteten SPD-Fraktionsvorsitzender Volker Küppers und Hermann-Josef Krichel-Mäurer über viele kleine und große Maßnahmen der letzten fünf Jahre im Mönchengladbacher Osten mit dem Ziel und dem Hintergrund, Verbesserungen für die Menschen im Stadtbezirk zu schaffen. „Die Liste der in den letzten fünf Jahren auf den Weg gebrachten und abgeschlossenen Projekte umfasst um die 100 Maßnahmen“, berichtete Volker Küppers. Er nannte beispielhaft die Neubauten für die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren in Giesenkirchen und Neuwerk, den Weiterbau des Nordringes, den Waldkindergarten im Volksgarten, die Renaturierung des Bungtbach, den neuen Abenteuerspielplatz an der Jenaerstraße und die Dreifachsporthalle in Hardterbroich.

Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer machte anschließend deutlich, wie diese Projekte überhaupt realisiert werden konnten: „Überall haben die Bürgerinnen und Bürger mit Ihren Ideen und Anregungen selbst Einfluss genommen auf das, was passiert. An vielen Stellen haben sie durch die Übernahme von Patenschaften ganz konkret die Umsetzung erst möglich gemacht. Wir haben uns bemüht, so Politik zu machen, wie wir 2009 unser Wahlprogramm überschrieben haben: Mit den Menschen – Gemeinsam für unsere Stadt!“

Nach Hermann Josef Krichel-Mäurer auf dem ersten Platz wurden aus den Reihen des Ortsvereines Neuwerk nachfolgende Kandidatinnen und Kandidaten für die Bezirksvertretungsliste Mönchengladbach-Ost gewählt: Monika Berten, Andrea Koczelnik, Martin Kothen, Helga Nagel und Frank Mühlen.

SPD Neuwerk nominiert Kandidaten

Die SPD-Neuwerk nominierte auf einer Mitgliederversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Ratsliste und die Ratswahlkreise für die Kommunalwahl 2014.

Die Mitglieder nominierten für den Wahlkreis Neuwerk die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Ratsfraktion und Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Senioren sowie des Jugendhilfeausschusses Monika Berten, die 2014 zum wiederholten Male in Neuwerk antreten wird.

Für den Wahlkreis Bettrath-Hoven wurde das langjährige Mitglied der Bezirksvertretung Ost Frank Mühlen nominiert.

Andrea Koczelnik wurde erstmalig von der SPD-Neuwerk für einen Ratswahlkreis nominiert und tritt in Uedding-Nierssiedlung an.

 

Die SPD im Unterbezirk Mönchengladbach wird Anfang Oktober in einer Wahlkreiskonferenz über die endgültige Vergabe der Wahlkreise in Mönchengladbach entscheiden.

 

Der Vorsitzende der SPD Neuwerk geht voller Vorfreude in die anstehende Wahlkämpfe: „Wir haben mit den drei Kandidatinnen und Kandidaten ein in den Wahlkreisen verankerten Team, das die Problem der Bürgerinnen und Bürgern gut kennt. In den vergangenen Jahren haben wir im Stadtbezirk Ost schon viel bewegt. Dieses wollen wir nach der Kommunalwahl gerne fortsetzen.“

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Sondersitzung des Rates zum Stärkungspakt Stadtfinanzen

Verwaltung bringt den Haushaltssanierungsplan am 20. August in die politische Beratung ein

Oberbürgermeister Norbert Bude hat die Fraktionen des Rates heute darüber informiert, dass die Verwaltung den Entwurf des Haushaltssanierungsplanes (HSP) in einer Sondersitzung des Rates am Montag, den 20. August, um 15 Uhr im Ratssaal des Rathauses Rheydt, einbringen wird. An der Ratssitzung werden Vertreter der Gemeindeprüfanstalt, die das Verfahren der Erstellung des HSP eng begleitet haben, teilnehmen und den Plan kommentieren. Der Rat wird – analog dem Verfahren bei der Haushaltseinbringung – den Enwurf zur Beratung an die Bezirksvertretungen und Fachausschüsse verweisen. Die abschließende Beratung und Beschlussfassung des HSP, den die Stadt Mönchengladbach der Kommunalaufsicht bis zum 30. September vorlegen muss, ist für die Ratssitzung am 27. September vorgesehen. Anders als bei der Einbringung des Haushaltsplanentwurfes werden den Fraktionen die HSP-Unterlagen bereits vor der Sitzung zugestellt. Die Ratsmitglieder, sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern sowie Mitglieder der Bezirksvertretungen sollen sie am Samstag, dem 18. August, erhalten.

Für die Einbringung, Beratung und Beschlussfassung des HSP ergibt sich folgender Terminplan:

– 20. August, 15 Uhr: Sondersitzung Rat (Einbringung HSP)

– 28. August, 17 Uhr: BV West

– 29. August, 17 Uhr: BV Süd; BV Nord

– 30. August, 17 Uhr: BV Ost

– 4. September, 17 Uhr: Freizeit-, Sport – und Bäderausschuss; Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Senioren

– 5. September, 17 Uhr: Kulturausschuss

– 11. September, 15 Uhr: Planungs- und Bauausschuss; 17 Uhr: Jugendhilfeausschuss

– 12. September, 17 Uhr: Schul- und Bildungsausschuss; Umweltausschuss; 19 Uhr: Integrationsrat

– 13. September, 14 Uhr: Hauptausschuss; 15 Uhr: Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen

– 20. September, 17 Uhr: Hauptausschuss

– 27. September, 15 Uhr: Rat (Verabschiedung HSP)

(Pressemitteilung der Stadt Mönchengladbach)

 

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Hans-Willi Körfges: „Stärkungspakt Stadtfinanzen“ Mönchengladbach ist dabei

Am Rande der Koalitionsverhandlungen zur Bildung der neuen Rot/Grünen-Landesregierung erreichte Hans-Willi Körfges, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzendereine gute Nachricht für Mönchengladbach.

Innen- und Kommunalminister Jäger teilte ihm mit, dass die Stadt Mönchengladbach an der zweiten Stufe des Stärkungspakts Stadtfinanzen teilnimmt. Der Bescheid werde am Dienstag, 29. Mai 2012 zugestellt.

Der Rat der Stadt hatte in der vorletzten Sitzung gegen die Stimmen der CDU einen Antrag zur Teilnahme gestellt. Körfges weiß: „Dies ist nun eine einmalige Chance für unsere Stadt, mit Hilfe des Landes das strukturelle Defizit des städtischen Haushaltes in den Griff zu bekommen. So besteht die Möglichkeit, bereits im Jahr 2014 keine neuen Kassenkredite mehr aufnehmen zu müssen und dadurch erheblich Zinskosten einsparen.“

„Einmal mehr erweist sich die SPD-geführte Landesregierung als verlässlicher Partner und Anwalt der Kommunen in unserem Land. Nachdem Schwarz/Gelb den Kommunen drei Milliarden Euro vorenthalten hat, schafft die rot-grüne Landesregierung endlich wieder neue Perspektiven für die Städte und Gemeinden“, so Körfges abschließend.

Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »